News aus dem Stiftungsrat, 15. November 2019

15.11.2019

Pensionskasse (PK) / Ergänzungsversicherung (EV) General Electric Schweiz: News aus dem Stiftungsrat vom 15. November 2019

 

Aktuelles Ergebnis (nur PK: ab 1. Januar 2019 gilt für die EV die 1e-Lösung mit individueller Wahl der Anlagestrategie)

Die PK erzielte im Oktober eine Rendite auf den Finanzanlagen von 0.37%. Das kumulierte Ergebnis Januar bis Oktober 2019 beläuft sich damit auf 9.48%.

Grenzbeträge 2020

Die Grenzbeträge werden sich per 1.1.2020 nicht ändern. Das Faktenblatt mit den ab 1.1.2020 gültigen Werten finden Sie ab anfangs Januar 2020 im Internet.

Zinssätze 2020 / Rentenanpassungen

Der Bundesrat hat den BVG-Mindestzinssatz zur Verzinsung der Sparkapitalien der 2. Säule für das Jahr 2020 unverändert auf 1.00% festgelegt. Der Stiftungsrat hat beschlossen, die Sparkapitalien in der PK für das Jahr 2020 ebenfalls mit dem Zinssatz von 1.00% zu verzinsen. Der Projektionszinssatz in der PK beträgt weiterhin 1.00%.

Rentenerhöhungen werden per 1.1.2020 keine vorgenommen.

Anpassung technischer Zinssatz

Der Stiftungsrat hat entschieden, den technischen Zinssatz von 1.50% auf 1.00% zu reduzieren. Mit diesem Zinssatz werden die zukünftigen Verpflichtungen der Pensionskasse (z.B. Rentenzahlungen) auf die heute notwendige Summe abdiskontiert. Der neue Zinssatz wird erstmals für den Jahresabschluss per 31. Dezember 2019 angewendet.

Senkung Umwandlungssatz

Mit der steigenden Lebenserwartung und den anhaltend tiefen Zinsen an den Kapitalmärkten steigt der Druck auf den Umwandlungssatz. Der Stiftungsrat hat deshalb eine Senkung dieses Satzes beschlossen. Die Umwandlungssätze im Alter 65 sind wie folgt:

2020 5.45%
2021 5.25%
2022 5.00%
2023 4.90%
ab 2024 4.80%

Eine weitere Senkung der oben erwähnten Umwandlungssätze, unter Berücksichtigung der Finanzmarktlage sowie der finanziellen und/oder strukturellen Situation der PK, kann nicht ausgeschlossen werden.

Die nächsten Sitzungen des Stiftungsrats finden am 17. April 2020 statt.