News aus dem Stiftungsrat

04.02.2014

Pensionskasse (PK) / Ergänzungsversicherung (EV) ALSTOM Schweiz: News aus dem Stiftungsrat vom 16. Januar 2014

Performance

Die Performance  war 2013 sehr erfreulich. Die PK erzielte 6,56% Rendite auf den Finanzanlagen, die EV 5,70%.

Zinssatz 2014

Aufgrund der positiven Performance hat der Stiftungsrat eine Erhöhung des Zinssatzes für das Jahr 2014 beschlossen. In der Pensionskasse werden die Sparkapitalien neu mit 2,75% und in der Ergänzungsversicherung mit 2,25% verzinst (BVG-Zinssatz 2014: 1,75%).

Senkung Umwandlungssatz

Mit der steigenden Lebenserwartung und den weiterhin tiefen Zinsen an den Kapitalmärkten steigt der Druck auf den Umwandlungssatz. Der Stiftungsrat hat deshalb eine weitere Senkung des Satzes beschlossen.

Der Umwandlungssatz im Jahr 2019 wird auf 5,85% (Pensionskasse und Ergänzungsversicherung) festgelegt. Er wird künftig jeweils rollend für 5 Jahre im Voraus fixiert, wobei von einer weiteren Senkung nach 2019 auszugehen ist.

Erhöhung Sparbeiträge

Damit das Leistungsniveau trotz der unvermeidlichen Senkung der Umwandlungssätze beibehalten werden kann, hat der Stiftungsrat gezielte Massnahmen getroffen:

Ab 1. Juli 2014 werden die Sparbeiträge in Pensionskasse und Ergänzungsversicherung um 1,0% erhöht.

Der Sparbeitrag des Arbeitgebers wird um 0,5% erhöht, für alle Beitragstabellen (Standard Minus, Standard, Standard Plus). Gleichzeitig wird der Risikobeitrag um 0,5% gesenkt – dank gutem Risikoverlauf, positiven Perspektiven und voll gebildeten Reserven bleibt die Sicherheit trotz dieser Reduktion des Risikobeitrages bestehen und die Risikoleistungen bleiben unverändert.

Der Sparbeitrag der Arbeitnehmer wird um 0,5% erhöht: In der Pensionskasse in den Beitragstabellen Standard Minus und Standard (nicht jedoch Standard Plus), in der Ergänzungsversicherung in den Beitragstabellen Standard und Standard Plus (nicht jedoch Standard Minus).

Ergänzungsversicherung: Änderung beim Rentenbezug ab 1. Januar 2015

Der Rentenbezug in der Ergänzungsversicherung wird ab 1. Januar 2015 eingeschränkt. Es werden nur noch monatliche Altersrenten zwischen CHF 400 und CHF 1500 ausbezahlt. Tiefere und höhere Leistungen sind in Kapitalform zu beziehen.

Informationsveranstaltungen 2014

Weitere Informationen zu den beschlossenen Änderungen erhalten Sie anlässlich der Informationsveranstaltungen im Mai. Sie finden an folgenden Daten statt:

  • Di, 6. Mai 2014, in Baden
  • Mi, 7. Mai 2014, in Baden
  • Mo, 12. Mai 2014, in Neuhausen
  • Mo, 19. Mai 2014, in Baden (Englisch)
  • Mi, 21. Mai 2014, in Birr

Die nächste Sitzung des Stiftungsrats findet am 17. April 2014 statt.